Rock-Ruhmeshalle feiert Neuzugänge in Los Angeles

Jedes Jahr werden international erfolgreiche Musikstars in die „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Wer es diesmal in die Ruhmeshalle geschafft hat.

Der in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommene Lionel Richie singt während der Einführungszeremonie der Rock & Roll Hall of Fame 2022 im Microsoft Theater in Los Angeles.  pa
Der in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommene Lionel Richie singt während der Einführungszeremonie der Rock & Roll Hall of Fame 2022 im Microsoft Theater in Los Angeles. paChris Pizzello/Invision via AP/d

Los Angeles-Ihre Aufnahme in die Ruhmeshalle des Rock 'n' Roll haben in diesem Jahr sehr unterschiedliche Größen der Musikwelt mit der Einführungszeremonie in Los Angeles gefeiert. Mit den Neuzugängen hat die „Rock & Roll Hall of Fame“ deutlich an Facetten gewonnen. Zu ihnen zählen die Country-Ikone Dolly Parton (76), der Rapper Eminem (50) und der Soulsänger Lionel Richie (73).

Weitere Nominierte wie Pat Benatar, Duran Duran und Eurythmics fanden sich am Samstagabend zum 37. offiziellen Aufnahmeakt im Microsoft Theater in Los Angeles ein. Die Feier wird am 19. November auf dem Bezahlsender HBO ausgestrahlt.

Die Ruhmeshalle in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio hatte im Februar ihre 17 Nominierungen für 2022 bekanntgegeben. Bedingung für die Aufnahme ist, dass die Veröffentlichung des ersten Albums mindestens 25 Jahre zurückliegen muss. In das Votum für einen Platz fließen neben den Stimmen von Künstlern und Experten auch die von Fans ein.