Roth: Nobelpreis für Annie Ernaux eine mutige Wahl

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat die Entscheidung gelobt, der französischen Autorin Annie Ernaux den Literaturnobelpreis zu verleihen. „Annie ...

Annie Ernaux, französische Schriftstellerin.
Annie Ernaux, französische Schriftstellerin.Michel Euler/AP/dpa

Berlin-Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat die Entscheidung gelobt, der französischen Autorin Annie Ernaux den Literaturnobelpreis zu verleihen. „Annie Ernaux hat uns als „Ethnologin ihrer selbst“ über Jahrzehnte auf eine Reise durch ihr Leben mitgenommen, schonungslos offen, kunstvoll reduziert und bewundernswert präzise in ihrer Sprache“, teilte Roth am Donnerstag mit. Ihr Schreiben gehe aber weit über das individuelle Ich hinaus und lenke den Blick auf den Weg, den die Emanzipation bereits bewältigt habe - und welchen Zwängen und Zumutungen Frauen nach wie vor ausgesetzt seien. „Das Nobel-Komitee hat eine mutige, unabhängige Wahl für eine der großen europäischen Schriftstellerinnen der Gegenwart getroffen.“ Ernaux („Das Ereignis“) war zuvor in Stockholm der diesjährige Nobelpreis für Literatur zugesprochen worden.