Köln - Tag neun im australischen Dschungel stand ganz im Zeichen des Abschieds. Denn nicht nur David Ortega, der Mann mit den wenigsten Anruferstimmen am Freitag, musste das Camp verlassen. Auch für Rolf Zacher ist die Show vorbei. Dr. Bob nahm den 74-Jährigen, der über Unwohlsein klagte, aus gesundheitlichen Gründen aus dem Wettbewerb.

Nach drei Männern (Gunther Gabriel, David Ortega und Rolf Zacher) muss aber nun auch die erste Frau die Segel streichen. Für Jenny Elvers endet die Zeit im Dschungel, sie bekam am Samstag die wenigsten Anrufe. Aber nun der Reihe nach.

Die Erkenntnis des Tages

Ein Thorsten Legat kann weinen. Nach seiner Dschungelprüfung wurde der kantige Ex-Kicker, den nichts einschüchtern kann, emotional. Seine Kinder vermisse er, seine eigene Kindheit sei vor allem aufgrund des „Drills“ seines Vaters schwer gewesen. Tränen fließen, der Zuschauer wird – untermalt von emotionaler Musik – daran erinnert, welchen Sender er gerade eingeschaltet hat.

Legat wäre aber nicht Legat, wenn er sich nicht schnell erholt hätte. Schon bei seiner Rückkehr ins Camp ist er (fast) wieder ganz der Alte.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Die Prüfung