Das Spitzhaus in Radebeul.
Foto: imago images/Arvid Müller

Berlin - Hat Jörg Bernig – der in Radebeul nahe Dresden lebende Schriftsteller, Träger zahlreicher literarischer Auszeichnungen, geachtetes Mitglied der Sächsischen wie der Bayerischen Akademie der Künste – gut daran getan, sich in seiner Stadt, die ihm 2013 ihren Kulturpreis verliehen hatte, um den Posten eines Kulturamtsleiters zu bewerben? Ein Dichter, ein Romanautor als Amtsträger in der verwalteten Welt?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.