Der Altar der Heilandskirche in Sacrow.
Der Altar der Heilandskirche in Sacrow.
Foto: dpa/Ralf Hirschberger

Sacrow/Paaren - Die zwölf ersten Christen sahen so überhaupt nicht heilig aus, sondern eher wie kaum erkennbare Holztrümmer. So beschreibt es jedenfalls Erwin Bathe. Er war schon zu DDR-Zeiten in der Kirche aktiv und deshalb dabei, als Grenzsoldaten im September 1984 die zwölf Figuren in das Dorf Paaren (Havelland) brachten. Die aus Lindenholz geschnitzten Figuren sind Abbilder der zwölf Apostel. Die 1,50 Meter hohen Figuren waren als schmückendes Inventar für die Dorfkirche gedacht und wurden von den Soldaten in zwei Holzkisten angeliefert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.