Berlin„Mutig war ich eigentlich immer“, sagte Edith Clever einmal in einem ihrer seltenen Interviews. Neben ihrer herausragenden künstlerischen Begabung, ihrer unaufhörlichen Disziplin und der grenzenlosen Hingabe ans Theater hat sie dieser Mut zu einer der bedeutendsten Schauspielerinnen gemacht, die je auf einer Bühne gestanden haben.

Sie war stets die Extreme, die Unselbstverständliche, die Fordernde, die bewusst maßlos aufs Ganze ging. Ihr dabei zu folgen war ein wahrhaft exorbitanter Kunstgenuss. Geboren wurde Edith Clever 1940 in Wuppertal. Die Schauspielausbildung absolvierte sie an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Danach war sie in Kassel und Bremen engagiert, ehe sie ab 1971 zu einer der prägenden Schauspielerinnen an der Schaubühne bei Regisseuren wie Peter Stein, Luc Bondy und Klaus Michael Grüber wurde.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.