Berlin - Star-Regisseur Martin Scorsese hätte nach eigenen Worten gerne nochmal einen Film mit dem Ende Mai überraschend gestorbenen Ray Liotta gedreht.

„Wir hatten viele Pläne, nochmal zusammenzuarbeiten, fanden aber nie den richtigen Zeitpunkt, oder das Projekt passte nicht. Das bedauere ich jetzt“, schrieb der 79-Jährige im britischen „Guardian“.

Liotta spielte in Scorseses Gangsterfilm „Goodfellas“ (1990) den Mafioso Henry Hill. Der Regisseur erinnerte sich an die Dreharbeiten: „Es war, als hätten wir jahrelang zusammengearbeitet.“ Scorsese hätte Liotta gerne gesagt, was ihm die gemeinsame Arbeit bedeutete: „Aber vielleicht wusste er das. Ich hoffe es“, schrieb Scorsese.