Berlin - Mit Anfang 20 bekam ich von einem ehemaligen Freund zum Geburtstag ein Buch, „Über das Trinken“. Kurz gesagt war es ein 200-seitiges Empfehlungsschreiben des ehemaligen FAS-Journalisten Peter Richter für den gepflegten Alkoholrausch. Ein gutes Geschenk: Wir haben uns in unserer Stammkneipe kennengelernt, die ersten Male trafen wir uns immer zufällig am Tresen. Er bestellte Bier, ich das nach und von mir benannte Getränk auf der Karte.

Die wenige Kohle, die ich als Studentin hatte, ich gab sie immer gern in dieser Kneipe aus, die fußläufig erreichbar war. Nach ein paar Gläsern, das habe ich früh erkannt, sieht die Welt schon ganz anders aus. 

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.