Schauspielerin Paula Beer wurde mit dem Silbernen Bär als beste Hauptdarstellerin in Christian Petzolds „Undine" ausgezeichnet.
Foto:  AP

Berlin - Dafür, dass Paula Beer schon vor zehn Jahren als Schauspielerin debütierte, wirkt die Liste ihrer Filme recht kurz. Nun, sie ist auch erst 25 Jahre alt, da sind andere Leute noch nicht einmal mit dem Studium fertig. Lang dagegen erscheint die Reihe der Preise, die sie erhalten hat, anfangend mit dem Bayerischen Filmpreis für ihr Debüt in „Poll“. Am Sonnabendabend kam die bisher bedeutendste Auszeichnung dazu, der Silberne Bär als beste Hauptdarstellerin in Christian Petzolds „Undine".

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.