Die Tatsachen liegen auf dem Tisch: Mehr als 220 000 städtische Wohnungen hat Berlin in den letzten Dekaden verkauft. Das Geld ist längst weg, und die Immobilien sind inzwischen ein Vielfaches wert, während die Wohnungsnot immer groteskere Auswüchse annimmt. Die öffentliche Hand hat ihr Vertrauen verspielt, der Markt dreht frei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.