Unser Rezept der Woche: Risotto mit Safran und Venusmuscheln.
Foto: Andrea Thode/ Brandstätter Verlag

BerlinManche Leute sagen von sich, sie könnten nicht kochen. Nie würde etwas gelingen, weder das schnelle Frühstücksei noch die beeindruckende Wochenendtorte. Stevan Paul, deutscher Kochbuchautor und Journalist, glaubt das nicht. Im Vorwort zu seinem Buch „kochen.“

(Brandstätter Verlag, 40 Euro) schreibt er, jeder könne kochen, denn jeder könne kochen lernen. Im Buch sind neben sehr appetitlich aussehenden Rezepten wie diesem dann auch Küchentechniken wie Braten und Frittieren, Schneiden, Garmethoden, Temperatur und die Kunst des Anrichtens angeführt. Für dieses Risotto sind die Venusmuscheln optional – es schmeckt auch ohne hervorragend.

Zutaten

  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • ca. 40 g stark geräucherter Speck
  • 0,2 g gemahlener Safran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 8 EL Olivenöl
  • 80 ml Weißwein
  • 250 g Risotto-Reis
  • 500 g Erbsenschoten
  • 40 g Butter
  • 60–80 g fein geriebener Parmesan Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 kg Venusmuscheln (optional)
  • 100 ml Weißwein

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch pellen. Schalotten würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden. Die Brühe mit Speck, Safran und Lorbeer aufkochen. 4 EL Olivenöl in einem Topf erwärmen, Schalotten und Knoblauch kurz darin andünsten. Mit Weißwein ablöschen und 1 Minute kochen lassen. Reis unterrühren und etwas von der heißen Brühe.

Unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Erneut etwas Brühe zugeben. Auf diese Weise das Risotto in 25–30 Minuten mit Biss gar kochen. Inzwischen die Erbsen aus den Schalen lösen, 5 Minuten vor Ende der Garzeit unterrühren und mitgaren.

Das fertige Risotto mit Butter und Parmesan cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Muscheln in kaltem Wasser waschen, die Bärte abziehen. Bereits vor dem Kochen geöffnete Muscheln, die sich auch auf zarten Druck hin nicht schließen wollen, vorab aussortieren. 4 EL Olivenöl im Topf erwärmen, Muscheln unterrühren. Mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Zugedeckt 3–4 Minuten dämpfen. Salzen. Zum Anrichten den Muschelsud unter das Risotto rühren. Mit den Muscheln toppen. (sap.)