Berlin - Als das erste Foto des geplanten Museums der Moderne auf dem Kulturforum im überfüllten Vortragssaal des Kunstgewerbemuseums aufschien, kam von den Mitarbeitern der Staatlichen Museen lauter Applaus, von Journalisten der trockene Kommentar: „Das sieht ja aus wie eine Scheune.“ Und wirklich, wer die Zeichnungen des Siegerentwurfs der Basler Architekten Herzog und De Meuron sieht, der denkt schnell an große Ziegel-Scheunen in Norditalien. Oder, wie Jaques Herzog seine Arbeit selbst vorstellte, an alte Reit-, Bahnhofs- oder Lagerhallen.

Großer Befreiungsschlag am Kulturforum

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.