Eine schöne junge Frau in Lara-Croft-Anmutung stürmt die Redaktionsräume einer großen Boulevardzeitung, metzelt cool die dort anwesenden Journalisten nieder und sprengt den Laden schließlich in die Luft. Es ist ein explosiver Auftakt, den Sönke Wortmann für seine Verfilmung des fiktionalisierten autobiografischen Erfolgsromans „Schoßgebete“ von Charlotte Roche gewählt hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.