Berlin-Mitte, Humboldt-Universität.  Im Gebäude ist es still, unten im Leseraum sitzt nur eine einzelne Studentin. Es sind Semesterferien. Steffen Maus Büro liegt im ersten Stock, gegenüber sitzt Herfried Münkler, der bekannte Politologe. Steffen Mau ist im Rostocker Neubauviertel Lütten Klein aufgewachsen, diente zur Wendezeit in der NVA. 30 Jahre später ist er für die Recherche zu seinem Buch „Lütten Klein. Leben in der Transformationsgesellschaft“ in seine Heimat zurückgegangen, diesmal als Universitätsprofessor. In seinem Büro steht ein Sofa, an der Tür klebt ein Plakat des Buchcovers.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.