The Gob Squad unterwegs in Santa Monica, Kalifornien. 
Foto: Capture Imaging/Garrett Davis

Berlin - Mit Langzeitperformances kennt sich das Theaterkollektiv Gob Squad bestens aus. Auch mit dem Springen in unbekannte Gewässer, dorthin also, wo das Ende am Anfang nicht mal ansatzweise sichtbar ist. Diese Unerschrockenheit, auch die Lust am Spiel mit einer ständig sich ändernden, unbekannten Umwelt werden sie auch brauchen, wenn sie am kommenden Sonnabend eine ganze Nacht lang durch das Hebbel-Theater und die ganze Stadt streifen, um nach dem besonderen, glücklichen, ja auch magischen Moment zu suchen. Den Moment, in dem Überraschung, Herz und Verstand plötzlich zu etwas Großem, Magischen zusammenschlagen, was Theater wie Leben erst lebenswert macht. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.