So sieht eine zu allem entschlossene Sternenkriegerin aus: Daisy Ridley in der Rolle der machtbegabten Nachwuchshoffnung der Jedi - der Schrottsammlerin Rey.
So sieht eine zu allem entschlossene Sternenkriegerin aus: Daisy Ridley in der Rolle der machtbegabten Nachwuchshoffnung der Jedi - der Schrottsammlerin Rey.
Foto: dpa

Berlin - Als 1977 der erste „Star Wars“-Film herauskam, wurden Harrison Ford, Mark Hamill und Carrie Fisher über Nacht zu Weltstars. 2015 wurde die letzte Trilogie der Weltraumsaga eingeläutet und machte Hauptdarstellerin Daisy Ridley (27) mit einem Schlag berühmt. Sie spielt auch in der jetzt im Kino angelaufenen neunten Episode „Der Aufstieg Skywalkers“ die Widerstandskämpferin Rey. Mittlerweile durfte sich die Britin auch schon in anderen Filmen beweisen, etwa in Kenneth Branaghs „Mord im Orient Express“. Weitere Angebote liegen bereits auf dem Tisch. Für Daisy Ridley wird es definitiv ein Leben nach „Star Wars“ geben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.