Trauer hat viele Facetten. Sie lähmt, saugt aus, spornt an, verschwindet kurz und schlägt mit voller Wucht wieder zu. "Tausend Mal am Tag vergaß ich, dass Ole-Jakob tot war. Tausend Mal am Tag fiel es mir plötzlich ein. Beides war unerträglich". 
Stig Sæterbakkens Roman bearbeitet ein Thema, das Eltern in den Abgrund stürzt: Der Selbstmord des eigenen Kindes. 
+++