Am Montagnachmittag, als das Berliner Landgericht beschied, dass Ulla Unseld-Berkéwicz als Geschäftsführerin des Suhrkamp Verlages abberufen werden müsse, lag in der Post ein kleines Büchlein. Es war die „Jahresgabe“ des Suhrkamp Verlages, eine Aufmerksamkeit für mit Büchern befasste Journalisten. „Mit guten Wünschen zum Fest und für das Jahr 2013“ grüßten die Mitarbeiter der Pressestelle in der beigelegten Klappkarte; und alle haben sie handschriftlich unterzeichnet. Vielen Dank!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.