Berlin - Das HAU Hebbel am Ufer engagiert sich schon lange für die queere Kunst in der Stadt. Ab Donnerstag widmet sich ein großes Festival mit Performances, Theater, Tanz, Ausstellungen, Konzerten und Dialogformaten dem Thema. Der Kurator Ricardo Carmona erklärt, was für eine Herausforderung das ist.