An Klara Blum, ihre „Tatort“-Kommissarin, denkt Eva Mattes als Gorilla. Sie hat mal einem gegenübergestanden – natürlich mit Panzerglas dazwischen! – und dem riesigen Tier direkt in die Augen geschaut, obwohl man das ja nicht tun soll. Lange haben sie sich unverwandt angeschaut. Eine große Mutprobe auf der einen Seite, eine kleine Provokation auf der anderen. Dann irgendwann hob der Gorilla unendlich langsam seinen Arm, hielt kurz inne, ließ ihn einfach wieder fallen. Der Rumms brachte das Glas in Schwingung: Ein eindrucksvolles Donnerwetter. Dann drehte sich der Gorilla um und ließ Eva Mattes einfach stehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.