Der Fall:

Das Ehepaar Lydia und Peter Sanders sowie der kleine Sohn Tobias werden in ihrem Haus erschossen. Am Tatort finden sich keine nennenswerten Spuren, nur das Lied „It Could be You” von Margaux & The Point  läuft in Dauerschleife. Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch), beide neu in der Frankfurter Mordkommission, stellen fest, dass von Jule Sanders (Charleen Deetz), der Tochter, jede Spur fehlt. Auch Miranda Kador (Emily Cox) wird vermisst. Sie ist Jules Nachhilfelehrerin und pflegt ein  inniges Verhältnis zur Familie Sanders. Im Zuge einer Fahndung werden beide kurz darauf im Keller eines nahegelegenen leerstehenden Bauernhofes gefunden, befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Dort will sich Silke Kern (Carina Wiese), die Schwester der getöteten Lydia Sanders, nach dem Zustand ihrer Nichte erkundigen, macht dabei  aber einen verwirrten und sehr nervösen Eindruck. Sie steht offensichtlich sehr unter Druck ihres Ehemannes Martin (Roman Knizka), einem sadistischen Notarzt. Brix und Janneke finden heraus, dass das Alibi der Eheleute Kern falsch ist und zwischen den beiden Schwestern zuletzt ein Erbschaftsstreit um das Grundstück des verstorbenen Vaters tobte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.