Die Band The Flaming Lips.
Die Band The Flaming Lips.
Foto: George Salisbury

Auf „American Head“, dem neuen Album der Flaming Lips, macht sich Wayne Coyne Gedanken über seine Kindheit und Jugend. Der Bandchef ist 59, und wenn der Horizont näher rückt, schaut man schon mal auf die Strecke, die hinter einem liegt, und die Dinge, die berührten, die man mitgenommen und die man verloren hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.