Berlin - Wie die Zeit vergeht! Ende des Jahres wird Hans Broich 30. Stand er nicht eben noch als Siebenjähriger bei Robert Wilsons „Ozeanflug“ auf der Bühne des Berliner Ensembles? Der Sohn der Schauspielerin Margarete Broich und des Schauspielers Martin Wuttke schien erst aus der Art zu schlagen. Er studierte nach dem Abitur Wirtschaftsinformatik und dann Gartenbauwissenschaft. Dann aber häuften sich die Auftritte in Hörspielen und Filmen im Dunstkreis seiner Eltern, an deren bewegten Theater- und Filmleben er aus erster Hand Anteil nimmt. Seit 2017 studiert er an der Wiener Filmakademie Produktion und Regie, und natürlich findet sich schnell der Stoff für einen Dokumentarfilm in seinem privaten Umfeld, das von öffentlichem Interesse ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.