Berlin - Dann ging es doch ganz schnell. Klaus Dörr ist nach MeToo-Vorwürfen im Einvernehmen mit der Senatsverwaltung für Kultur am Montagnachmittag von seinem Amt als Intendant der Volksbühne zurückgetreten. Ein Tag bleibt zur Übergabe von Projekten und Prozessen. Dörrs Amtszeit hätte eigentlich im Juni enden sollen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.