Matthias Pees übernimmt im Sommer die Intendanz der Berliner Festspiele, die gewesene Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat diese Personalie am vorletzten Tag ihrer Amtszeit verkündet, nachdem sie nach Machtmissbrauchsvorwürfen gegen Thomas Oberender dessen überraschenden Rücktritt angenommen hatte. Es ist nicht das erste Mal, dass der Kulturveranstalter, Kurator und Dramaturg Pees recht kurzfristig einen Posten übernimmt. Er glaubt an das Eigenleben von Institutionen und an das Potenzial der Berliner Festspiele, aber nicht an den großen Auftritt von Intendanten mit fertigen Konzepten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.