Berlin - Vernon ist noch nicht lange über fünfzig Jahre alt. Ein alter weißer Mann. Zu seiner Entschuldigung sei gleich hinzugefügt, dass es sich um die Romanfigur einer Frau handelt, erfunden von der französischen Schriftstellerin Virginie Despentes. „Das Leben der Vernon Subutex“ ist eine Trilogie, die zu einem Riesenerfolg wurde. Viele sahen darin eine sarkastisch feministische Antwort auf die Männerbücher von Michel Houellebecq. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.