Berlin - Die Schaubühne will ab kommender Woche ihre Säle wieder voll besetzen, das teilt das Haus in der Bekanntgabe seiner Spielzeitpläne ab September mit. „Aufgrund der geänderten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Senats, die die volle Sitzplatz-Belegung im Zuschauerraum unter Beibehaltung der bekannten Auflagen erlaubt, ist die Einzelplatz-Belegung im Schachbrettmuster nicht mehr erforderlich“, heißt es in der Mitteilung. Dadurch seien für die Vorstellungen ab 27. Juli jeweils rund 230 Tickets mehr verfügbar, die ab sofort in den Verkauf gehen. 

Die Zuschauer müssen hierfür einen geltenden Test-, Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen. Diese Verordnung gilt zunächst nur bis zum 8. August. Die Schaubühne spielt erstmals in ihrer Geschichte den Sommer durch. Für die kommende erste Spielzeithälfte werden Inszenierungen unter anderem von Katie Mitchell, Marius von Mayenburg und Thomas Ostermeier angekündigt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.