Wenn die Raute baden geht: Die Distel über „Deutschland in den Wechseljahren“

Das Berliner Kabarett-Theater an der Friedrichstraße setzt Angela Merkel in die Badewanne und zeigt einen klugen Neuanfang vor Publikum.

Merkel und die deutschen Michel.<br><br>
Merkel und die deutschen Michel.

Chris Gonz

Berlin-Man hat schon alles mögliche mit Angela Merkel während ihrer 16 Jahre als Bundeskanzlerin angestellt – sie mit bissigen Riesenkötern einzuschüchtern versucht oder ihre Fotos mit Hitlerbärtchen verunziert. Sie öffentlich in eine Badewanne gesetzt hat man wohl noch nie. Genau das passiert nun im Kabarett-Theater Distel im neuen Programm „Deutschland in den Wechseljahren“. Es erzählt von den Zeiten vor und mit Corona, von Müllbergen im Meer und von den drohenden Gefahren der Islamisierung: „Wirecard musste sogar seine Bilanzen verschleiern.“ Und natürlich von den festen Badeterminen, zu denen Merkel und ihr „Säuerlein“ – so nennt sie den Gatten – hier mit schönen Grüßen an Loriot in die Wanne steigen. Er muss immer auf dem Stöpsel sitzen, sie hat den Blazer auch im Wasser an.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat