Im Elbsandsteingebirge. Irgendwo dort sind die Helden von Thilo Krauses Roman unterwegs. 
Foto: imago images

Niemand kann seine Kindheit zurückholen, niemand kann die Vergangenheit ändern. Das weiß der Erzähler, als er nach Jahren wieder ins Elbsandsteingebirge zieht. Mit seiner Frau Christina und der gemeinsamen Tochter, die im Buch immer nur „die Kleine“ heißt, sucht er sich ein Haus aus in der „Stadt-die-keine-ist“, nahe dem Dorf, wo er aufwuchs. Der Roman „Elbwärts“ von Thilo Krause, geboren 1977 in Dresden, handelt von einer Wiederbegegnung unter veränderten Vorzeichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.