Schauspieler, Regisseur, Produzent, Unternehmer: Til Schweiger.
Foto: Imago Images

Berlin - „Gott, du kannst ein Arsch sein!“ heißt der neue Film mit Til Schweiger (Kinostart: 1. Oktober). Darin spielt der 56-Jährige, der selbst vier Kinder hat, einen Vater, dessen 15-jährige Tochter nur noch kurze Zeit zu leben hat. Wir trafen den Schauspieler zum Gespräch über Familie, Glauben, die Corona-Zeit und über die Frage, wie es ihm damit geht, bald Großvater zu werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.