Mehr Power: Tim Allen und Richard Karn (rechts) in einer Folge von „Hör mal, wer da hämmert“.

Tim Allen (67) und Richard Karn (64) waren in den Neunzigern die Stars der US-Sitcom „Hör mal, wer da hämmert“, in der sie quasi als Show in der Show die Heimwerkersendung „Tool Time“ moderierten – mit Allen als Auskenner und Quatschmacher Tim Taylor und Karn als gutmütigem Assistenten Al Borland, der die Missgeschicke und Unfälle seines Bosses wieder ausbügeln muss. Ein tolles Duo, das jetzt wieder auf die Bildschirme zurückkehrt: natürlich mit einer Heimwerkersendung.

Im kommenden Jahr sollen Tim Allen und Richard Karn für die Show wieder gemeinsam vor der Kamera stehen. Unter dem Arbeitstitel „Assembly Required“ (auf Deutsch: Montage erforderlich) geht es darum, Haushaltsgeräte zu reparieren und zu verbessern, wie das Promi-Portal Entertainment Weekly berichtete. Die Show versammle die besten Bauarbeiter und Heimwerker des Landes und rücke deren Werkstätten ins Rampenlicht, heißt es. „Sagen wir, wie es ist – wir leben in einer Wegwerfgesellschaft“, wird Allen zitiert, der auch als Produzent fungiert. Er wolle daran erinnern, wie erfüllend es ist, etwas allein wieder aufzubauen. Die Sendung soll auf dem privaten Bezahlsender History ausgestrahlt werden und aus zehn Episoden bestehen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.