Bis um 1840 war der Gebrauch von Papier zum Abwischen blanker Luxus.
Foto: imago images / xim.gs

Die aktuell wohl erstaunlichste Folge des Virus Sars-CoV-2 und der durch ihn ausgelösten Atemwegserkrankung Covid-19 war der Run aufs Toilettenpapier. Selbst in wohlhabenden Vororten von Hamburg oder Stuttgart oder in Berlin-Zehlendorf standen Regale leer, gab es die peinlichsten Szenen von Papierraub, genauso in Großbritannien, den Niederlanden oder den USA.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.