Berlin - Was für ein Aufwand für das Kopieren von drei Minuten Musik! Die selbst konstruierte Aufnahmedrehbank wurde an eine Tonquelle angeschlossen, ein Saphir schrieb die Musik auf eine Folie aus Röntgenfilm, so dass sie auf einem Plattenspieler mit 78 Umdrehungen pro Minute abgespielt werden konnte – solange, bis sie verschlissen war.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.