Aus einem Kofferradio auf dem Bau ertönt eine Peter-Alexander-Schnulze. „Das ist ja ne furchtbare Musik, kannste nicht was Besseres einstellen?“, ruft ein junger Fliesenleger zum andern. Es ist der allererste Satz in einem Berliner „Tatort“. Kurz darauf tanzen Achim und Peter zu Led Zeppelins „Whole Lotta Love“ – dem passenderen Soundtrack jenes Jahres.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.