Der forsche Kripo-Mann aus Bremen ruft: „Das sind 40 Jahre Dreck!“, als er 1991 sein Büro in Ost-Berlin bezieht: Selbst im braun verstopften Waschbecken erkennt er die DDR. Peter Simon, gespielt von Fabian Hinrichs, gehört zu den unerschrockenen westdeutschen Ermittlern, die mit der „Buschzulage“ in die Sondereinheit „ZERV“ geholt wurden, in die „Zentrale Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität“. Diese Mammut-Soko sollte prüfen, wo sich DDR-Verantwortliche strafbar gemacht hatten, und widmete sich der kompletten Bandbreite vom Doping bis zu den Schüssen an der Mauer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.