Berlin - Als Ende Dezember Gerüchte laut wurden, der Chefredakteur des Tagesspiegel Mathias Müller von Blumencron wolle das Blatt verlassen, dementierte der Betroffene das höflich, aber bestimmt. Auch als sich diese Spekulationen Anfang Januar verdichteten, blieb Müller von Blumencron bei seinem Dementi. Diesmal war sein Ton jedoch nicht mehr ganz so freundlich: „Wenn Sie etwas schreiben, können Sie die Gegendarstellung gleich mitformulieren!“, schrieb er der Berliner Zeitung am 6. Januar via SMS.

Am Donnerstag wurde der Redaktion nun mitgeteilt, dass Müller von Blumencron den Tagesspiegel zum dritten Quartal 2021 verlassen wird. Eine Stellungnahme gegenüber der Berliner Zeitung lehnte der 60-Jährige ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.