Berlin - Wenn es eine Art Lebensdisziplin gäbe, in der anmutiges Älterwerden prämiert wird, wäre Ruth Maria Kubitschek darin unangefochtene Meisterin. Der Anleitungen ihres gleichnamigen Buches aus dem Jahr 2013 hätte es gar nicht bedurft. Ein paar flüchtige Blicke auf ihr schauspielerisches Spätwerk hätten genügt, um darin ihre damenhafte Grandezza zu erkennen, die auch in kleinen Serienrollen noch Witz, Klugheit und geistige Unabhängigkeit sichtbar machten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.