Eines der letzten unabhängigen Medien in Russland hat sein Erscheinen eingestellt. Zumindest vorerst. Die Herausgeber der Zeitung Novaja Gaseta veröffentlichten am Montagabend auf ihrer Webseite folgende Mitteilung: „Wir haben eine weitere Warnung von Roskomnadzor erhalten. Danach setzen wir die Veröffentlichung der Zeitung auf der Website, in Netzwerken und auf Papier aus – bis zum Ende der ‚Sonderoperation auf dem Territorium der Ukraine‘.“ Roskomnadzor ist die russische Zensurbehörde. Und es ist wohl so, dass die Redaktion mit ihrer Entscheidung einem Publikationsverbot zuvorgekommen ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.