Berlin - Der Westdeutsche Rundfunk informiert ab sofort auf Instagram mit seinem neuen Kanal „klima.neutral“ über die Klimakrise und will so explizit junge Menschen informieren, „rund um Themen wie die Klimakrise – einfach erklärt, aber vielfältig“, wie die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt am Sonnabend auf Twitter mitteilte. In den ersten Beiträgen ging es um Elektromobilität, das Pariser Klimaabkommen und fehlenden Zugang zu sauberem Trinkwasser. Der Kanal ist erst seit zehn Tagen im Netz und der WDR scheint diesmal den Zeitgeist getroffen zu haben, denn bereits mehr als 7500 Menschen folgen den Beiträgen.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.