Wäre Berlin-Mitte nicht das Zentrum der deutschen Hauptstadt, man müsste das Ganze für eine Provinzposse halten: Da organisiert der Bezirk im Herzen von Berlin eine Pressekonferenz mit dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts Robert Wieler, auf der dieser zusammen mit Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel eine neue Studie zur Verbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 vorstellen soll.

Da Corona das Thema der Stunde und Wieler einer der wichtigsten Experten auf diesem Gebiet ist, beschließt die ARD die Pressekonferenz auf Tagesschau.de live zu streamen. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes: Das Bezirksamt Berlin-Mitte verbietet das Livestreaming – und zwar aus Gründen, die nicht mal im Ansatz nachzuvollziehen sind.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.