Bei der Fußball-EM in den nächsten Wochen werden weder die Liverpooler Fans in Rot noch die schwarz-gelben Dortmunder Fans in die Stadien ziehen. Auch werden sich wohl nirgendwo Zehntausende Fußballfreunde in einem Block zu einem machtvollen Chor vereinigen. Aber die WDR-Doku „You’ll Never Walk Alone“ soll wenigstens etwas Fußballstimmung erzeugen.

Gedreht wurde der Film über die Geschichte einer Hymne auf jeden Fall vor der Pandemie, die die Stadien leerte und die Chöre verbannte. Hier wird noch die Prozession der Fans zelebriert. Joachim Król ist angetreten, um die integrative Kraft des Fußballs zu beschwören. Der Schauspieler und BVB-Fan stellt sich nicht nur in sein Heimatstadion von Westfalia Herne, sondern begibt sich auf den Spuren der bekanntesten Fußballhymne auf eine Weltreise, die ihn erst nach Budapest und New York, dann nach Liverpool und Dortmund führt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.