Vom Balkon grüßt noch die Losung aus DDR-Zeiten „Berlin – Stadt des Friedens“, unten auf der Rathausbrücke aber spielen sich Szenen ab, die an einen Krieg erinnern. Vier maskierte Gangster überfallen mit Maschinenpistole und Panzerfaust einen Geldtransporter und nehmen eine Geisel. Die Polizisten haben beim Schusswechsel nur eine Dienstpistole mit Ladehemmung entgegenzusetzen. Noch stärker gedemütigt werden sie vier Monate später vor Gericht: Der Zivilfahnder Pollmann (Jörg Schüttauf) muss sich von der Verteidigerin (Judith Engel) eine Mitschuld am Tod der Geisel vorwerfen lassen, die Angeklagten werden freigesprochen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.