Berlin - Knapp vier Jahre nach Eröffnung eines Satelliten-Showrooms in der ehemaligen Jüdischen Mädchenschule in der Berliner Auguststraße – einer „Experimentierbühne“, wie Patricia Kamp, Stieftochter des Kunstsammlers Frieder Burda, sie damals nannte – gibt es Neuigkeiten aus dem Haus Frieder Burda, die indirekt wieder Berlin betreffen: Udo Kittelmann, zwölf Jahre lang Direktor der Nationalgalerie Berlin, hat jetzt die künstlerische Leitung in Baden-Baden übernommen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.