Viele, die sich mit dem digitalen Wandel der Gegenwart beschäftigen, warteten schon lange auf diese Publikation. Jetzt ist Shoshana Zuboffs Buch erschienen. „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ ist ein analoger Schinken von 727 Seiten geworden. Sie schrieb schon daran, als Frank Schirrmacher noch lebte. Der 2014 verstorbene Herausgeber der FAZ war an Zuboffs Themen brennend interessiert. Ihm hat sie nun ihr Buch gewidmet.

Wie eine Verwertungsmaschine

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.