Eine der wichtigsten Aufgaben von Bibliotheken, Museen und Gedenkstätten ist die Organisation unserer Erinnerung. Das gerade vergangene Jahr 2013 mit seiner kaum überschaubaren Flut von Projekten zum 60. Jahrestag der Machtübergabe an Hitler zeigte das par ecellence. Das begonnene Jahr, in dem weltweit an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert werden soll, wird eine Fortsetzung werden. Immer wieder geht es dabei vor allem um die Rolle, die einzelne Personen als Täter, Mitläufer, Opfer oder Widerständiger spielen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.