Immer noch im Stadtbild: der Briefkasten
Foto: Imago Images/Christian Ohde

Berlin - Der handgeschriebene Brief liegt im Todeskampf, Telefon, Internet und schnell getippte Mails haben ihn auf dem Gewissen. Wieder zum Leben erwecken soll ihn jetzt der heutige Welttag des Briefschreibens. Doch kann das wirklich klappen? Ich habe kaum Hoffnung. Obwohl die Berliner Zeitung tatsächlich noch handgeschriebene Leserbriefe bekommt. Aber es werden immer weniger, die meisten Leser schreiben uns inzwischen Mails.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.