Das ehemalige Dieselkraftwerk am Cottbuser Amtsteich, einer der beiden Standorte des Brandenburgischen Landesmuseums. Der zweite Standort ist Frankfurt (Oder).
Foto: Brandenburgisches Landesmuseum

Cottbus und Frankfurt(Oder) - Den 1. Mai-Feiertag bieten  die Ausstellungshäuser des Brandenburgischen Landesmuseums in unserem Nachbarland als Museumstag an. Selbstredend mit den gehörigen Abstands-Regeln. Wenn man so will, ist dies eine geistvolle Alternative für die sonstigen gewohnten und beliebten Volksfeste, Demos, Grillpartys und fröhlichen Umtrunke am „Tag der Arbeit“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.