Köln - Ganz Deutschland diskutiert über Griechenland. Wird es Zeit für den Grexit? Wer ist Schuld an der Misere? Wo fließen eigentlich die ganzen Milliarden hin? Und am allerwichtigsten: Sollen die Deutschen aus der eigenen Tasche zahlen, um Griechenland zu retten? Die griechische Schuldenkrise ist so komplex, dass sie ein Normalsterblicher kaum noch fassen kann.

Umso faszinierender ist es, in welcher Oberflächlichkeit über sie gesprochen wird - in den Medien und am heimischen Frühstückstisch. Das hier wie dort die vermeintlich intellektuellen Diskussionen oftmals nicht mehr als hilflose Phrasendrescherei sind, zeigen nun Neo Magazin Royale und Circus HalliGalli in einem gemeinsamen Youtube-Video. Was dabei herauskommt, wenn Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf die Köpfe zusammenstecken, ist in diesem Fall vor allem eines: eine Medien- und Gesellschaftsschelte, die sich gewaschen hat.

Sommer 2015 - irgendwo in Europas größter Volkswirtschaft. So beginnt der knapp dreiminütige Clip mit dem Titel Unsere schönen deutschen Euros“. Die Szene: Böhmermann und Heufer-Umlauf bequemen sich aus ihren jeweiligen Betten. Heufer-Umlaufs erste Amtshandlung: Tatar beim Zimmerservice bestellen - für den Hund.

Wie an vielen Frühstückstischen

In einem anderen Hotelzimmer in Deutschland schlägt Jan Böhmermann erst einmal die Zeitung auf - „Bild“, für die morgendlichen Informationen. Und dann beginnt das Telefonat zwischen den beiden. Das Thema des Tages: „Die ganze Griechennummer“. Denn was könnte den deutschen Mann sonst so um den Schlaf bringen.

Es beginnt ein Gespräch, das, schließt der Zuschauer die Augen, so an jedem zweiten Frühstückstisch stattfinden könnte Die Schummelgriechen, die machen unseren Euro kaputt“, heißt es. Und: „Ich finde wir Deutschen sollten gefragt werden, ob wir weiter zahlen wollen.“

Natürlich kommen diese Meinungen nicht aus dem Nichts, sondern werden mit Informationen unterfüttert: blinde Taxifahrer, verheiratete Witwer, tote Rentenbezieher. Man weiß ja schließlich, was in Griechenland so alles passiert. Und die chaotische Verwaltung erst. Ohnehin, wer, wenn nicht der Deutsche, kann vormachen, wie es richtig geht. Deutschland hat auch Schulden, aber wir können sie zumindest begleichen. Weil wir morgens früh aufstehen und den ganzen Tag arbeiten.

Nichts davon ist ausgedacht

Dieses Video wird die wenigsten dazu bringen, laut aufzulachen. Der Grund: Die Phrasen sind nicht ausgedacht, sondern reine Zitate - aus „Bild“, „Welt“, „Spiegel“, von Politikern und Satirikern. Und es sind eben genau diese Sätze, die an der Bushaltestelle, beim Abendessen mit der Familie oder beim Wein mit den Nachbarn gerne wiederholt werden.

Während Heufer-Umlauf und Böhmermann weiter laut ihre Phrasen dreschen, läuft tonlos Text durchs Bild, der den Zuschauer darauf hinweist, dass die Deutschen in diesem Sommer die Chance haben, sich „ausnahmsweise mal nicht wie Arschlöcher zu benehmen“. Der Grund, Griechenland zu helfen? „Europa“. So einfach könnte es sein.