Hamburg/Berlin - Hamburg am frühen Morgen. Erkältungswetter. Victoria Mayer sitzt im Wintergarten eines Fünf-Sterne-Hotels und streicht sich über ihre kurzen braunen Haare. Sie ist 40 geworden dieses Jahr und hat damit ein Alter erreicht, von dem immer behauptet wird, es sei ein schwieriges für Schauspielerinnen. Eine Zäsur in der Karriere. Die Angebote werden dann weniger, die Rollen reduziert auf Klischees von patenten Hausfrauen, trunksüchtigen Müttern und verbitterten Kommissarinnen. Victoria Mayer muss nichts davon spielen, auf sie trifft diese Behauptung nicht zu. Im Gegenteil – ihre Karriere lief nie besser.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.