Der russische Luftfahrtingenieur und Kinderbuchautor Eduard Uspenski ist im Alter von 80 Jahren in Moskau gestorben. Dies bestätigte seine Tochter der Nachrichtenagentur Tass am Dienstag. Uspenskis Werke sind in 25 Sprachen übersetzt und verfilmt worden, seine Figuren sind weltberühmt.

Zum Beispiel Tscheburaschka, in deutschen Ausgaben auch Plumps genannt. In einer Apfelsinenkiste wurde das bis dahin unbekannte braunfellige Tier mit den großen Ohren gefunden, noch ziemlich müde und vollgefressen. Aber kaum klappte es die großen Augen auf, packte das Niedlichkeitsschema voll zu. Und dass das kleine Wesen immer umkippt (tscheburachnutsja heißt hinfallen), weckte es seit seiner Erfindung in den 1960er Jahren die Beschützerinstinkte ganzer Generationen in der friedliebenden Welt. Sogar das Krokodil Gena, im städtischen Zoo als Wärter angestellt, hat sich mit ihm angefreundet. 

Unvergessen und auch schwer wieder aus dem Kopf zu kriegen, ist das Geburtstagslied Genas, mit dem schlechten Wetter, der guten Laune, dem Akkordeon, dem Gratiskino, den fünfhundert Portionen Eskimo-Eis und der traurigen Feststellung, dass man das Fest nur einmal jährlich feiern darf, k soshalenju, leider. Früh schon weckte dieses Lied bei vielen Kindern einen Sinn für die Melancholie der Vergänglichkeit.